E-Mail

E-Mail

Möchten Sie uns eine Frage oder ein Anliegen per E-Mail mitteilen?

zum E-Mail-Formular

Telefon

Rufen Sie uns an!

Nehmen Sie Kontakt mit der Niederlassung in Ihrer Nähe auf:

Berlin:
030 - 31595820

Hamburg:
040 - 507973-0

Düsseldorf:
0211 - 220516-0

mehr erfahren

vor Ort

Kommen Sie vorbei!

Nehmen Sie Kontakt mit der Niederlassung in Ihrer Nähe auf:

Berlin:
Kantstraße 112-114
D-10627 Berlin

Hamburg:
Große Elbstr. 43
D-22767 Hamburg

Düsseldorf:
Kaistraße 18
D-40221 Düsseldorf

mehr erfahren

News

Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und immer auf dem Laufenden sein mit dem MegaCAD-Newsletter!

jetzt abonnieren

Formula Student Electric: Deefholt Dynamics und MegaCAD wieder dabei!

Auch dieses Jahr freuen wir uns die Deefholt Dynamics bei Ihrem Weg an der Formula Student Electric am Hockenheimring tatkräftig zu begleiten und zu unterstützen.

29 Studierende der FHWT Diepholz/Oldenburg werden sich der Herausforderung stellen und einen Rennboilen entwickeln, der am 29.07-03.08.2014 in einem Wettbewerb in fünf dynamischen und drei statischen Events gegen E-Racer aus der ganz ganzen Welt antritt.

Das Team setzt sich dieses Jahr neben Student/innen aus den Fachbereichen Elektrotechnik, Mechatronik und Maschinenbau auch aus Wirtschaftsingenieure zusammen.

Um die Studenten ideal auf die kommende Saison vorzubereiten reisten Jochen Thoss (Geschäftsführung), Ralph Kubba (Vertriebsleitung) und Volker Rüger (Produktmanagement) nach Diepholz und Oldenburg und stellen MegaCAD in einer ausgiebigen, offenen Vorlesung dar. Im Fokus, wie kann es auch anders sein, stand dabei die einfache, intuitive Bedienung sowie die universelle Anwendbarkeit von MegaCAD vor. An beiden Standorten stießen die Herren auf helle Begeisterung bei Studenten und Professoren.

„Ich empfand den Vortrag von MegaTech am Standort Diepholz als sehr interessant. Mir war bis dahin nicht bewusst, wie flexible MegaCAD einsetzbar ist und wie schnell sich bestehende Modelle ändern lassen. Das wird uns bei der Konstruktion des E-Racers sicherlich zu Gute kommen.“, so Johannes Thie, Student am Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen.

Nun geht es in den kommenden Wochen in die heiße Phase der Entwicklung, Konstruktion und Planung. Wir freuen uns auf aufregende, spannende und erfolgreiche Wochen und werden selbstverständlich weiter berichten.